Fantech CL-35B2 NAS Rootzugang wieder frei

Viele User des Fantech CL-35B2 NAS vermissen einen Rootzugang auf das installierte Fedora Linux ihres NAS. Kann man doch soviel nützliches per Script steuern und Sicherheitslücken stopfen.

Bei der neuesten Firmware (Bei erstellung dieses Blogs FW: ).
Wie bekommt man nun wieder Zugriff auf den Rootaccount?
In wenigen einfachen Schritten erkläre ich hier die Lösung.
  • Zu aller erst eine Sicherungskopie der Systemeinstellungen des NAS machen. Dabei bekommst du eine Zip-Datei die alle wichtigen Einstellungen enthält. Und genau hier liegt der Trick.
  • Kopiere die Datei nochmal an einen sicheren Ort für den Fall das etwas schief läuft.
  • Entpacke die >shadow< aus der Zip und bearbeite sie mit einem Editor deiner Wahl. Ich nutze Notepad++
  • Am Anfang steht der Benutzer Root. root::jedemengecode und am Ende steht dein admin in der selben Art. Nun Kopiere den code hinter den Doppelpunkten des Admin an die selbe Stelle des Root.
  • Packe die Shadow-Datei wieder in die Zip und stelle aus der Webmaske deine Einstellungen wieder her.
  • Nun kannst du per telnet auf dein NAS zugreifen und mit deinem vergebenen Passwort auf den Root-Benutzer zugreifen und das System anpassen.
Es hat ein paar stunden gebraucht diesen Hack heraus zu bekommen da es sonst im Netz nur die alten Hacks mit den passwörtern “toor” oder “toortoor” gibt. 
Für Anpassungen am System verweise ich hier auf den Blog von Der_Metzger den ich auch kommentiert habe.
Fröhliches hacken und immer schön sauber bleiben.
Miko